Gefährdungsbeurteilung - mit webbasierter EHS - Software

WEB SARA Gefährdungs-beurteilung

Ein Werkzeug für die Beurteilung der Gefährdungen und Belastungen an Arbeitsplätzen

Gefährdungsfaktoren erleichteren die Beurteilungen

Mustertexte erleichtern Dokumentation

Maßnahmen einfach überwachen

Kostenlos testen
1 min Überblick

Software für die Gefährdungsbeurteilung – webbasiert

Die regelmäßigen und anlassbezogenen Gefährdungsbeurteilungen sind ein wichtiger Bereich des Arbeitsschutzes, mit dem Ziel Gefährdungen zu ermitteln, zu bewerten, zu beseitigen bzw. zu reduzieren. Die Gefährdungsbeurteilung ist gesetzlich vorgeschrieben. Das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) verpflichtet hierzu.

Mit Web SARA-Gefährdungsbeurteilung können Unternehmen ihre Gefährdungen effizient und effektiv ermitteln, beurteilen, dokumentieren und geeignete Maßnahmen festlegen sowie diese verwalten. Webbasiert bietet es allen Mitarbeitern am Standort Zugriff auf die Ergebnisse der Gefährdungsbeurteilungen.

 

Grundlage sind die Gefährdungsfaktoren der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA). Zu jedem Gefährdungsfaktor gibt es vorformulierte Mustertexte zu Schutzmaßnahmen und konkreten Gefährdungen. Der Anwender kann auch eigene Texte formulieren und immer wieder verwenden.

Maßnahmen können ebenso festgelegt werden wie Termine und Verantwortlichkeiten. Auch das Umsetzen der Maßnahmen kann überwacht werden.

Zuvor erfasste Daten stehen auf Knopfdruck als Berichte (Gefährdungsbeurteilung, Übersicht aller Maßnahmen und Gefährdungsbeurteilungen) zur Verfügung. Weitere Dokumente können der Gefährdungsbeurteilung zugeordnet werden.

Eine Einstufung nach Nohl ist ebenso möglich wie das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe (EMKG).

Darüberhinaus werden zu jedem Gefährdungsfaktor relevante Rechtsvorschriften angezeigt, die mit dem Gesetzestext verlinkt sind. Hier gibt es eine Schnittstelle zu unserem Rechtskatatster PAUL – Plattform Arbeitsschutz- und Umweltrecht.

Gefährdungsbeurteilung Ihres Telearbeitsplatz (Homeoffice) mit der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) konforme, Gefährdungsbeurteilung online durchführen.

Anwendungen

Gefärdungen leicht erfassen
Rechtssicher dokumentieren
Webbasiert und mobil

Anwendung

Preise / Bestellen

Unabhängige Benutzeranzahl
Kontinuierliche Updates
Ab 245,- EUR zzgl. MwSt.

Preisübersicht

Kunden

Für alle Branchen und Unternehmensgrößen
Auch für Berater
Referenzen

Unsere Kunden

Anwendungen in Web SARA

Telearbeitsplatz Gefährdungsbeurteilung

Neue Funktionalitäten: Sie können jetzt auch für Ihren Telearbeitsplatz (Homeoffice) eine, mit der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) konforme, Gefährdungsbeurteilung online durchführen. Als Ergebnis erhalten Sie eine rechtskonforme Dokumentation darüber. Hier finden Sie weitere Informationen.
Und es steht eine Muster-Gefährdungsbeurteilung mit „Corona-Gefährdungen“ und Schutzmaßnahmen nach SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard zur Verfügung. Hier finden Sie weitere Informationen.

Altersgerechte  Gefährdungsbeurteilung

In Kooperation von VDSI, DGAUM und DEx wurden die Gefährdungsfaktoren der GDA um den Aspekt Alter und Altern der Beschäftigten erweitert. Entstanden ist daraus die Gefährdungsbeurteilung unter Berücksichtigung alter(n)sgerechter Arbeit“. Die Integration dieser alter(n)sspezifischen Aspekte in das Modul WebSARA-Gefährdungsbeurteilung ist derzeit in Planung.

Neue Gefährdungen können Sie über den Reiter „Gefährdungsfaktoren“ (1) durch Anklicken aus-/ abwählen. Ausgewählte Gefährdungen können dann über den Reiter „Gefährdungen“ (2) beurteilt werden.

Innerhalb der Gefährdung können Sie

  • ein Bild hochladen (1),
  • die Gefährdung bzw. die Schutzmaßnahmen bewerten und nach Nohl einstufen; dazu klicken sie auf den Text unter „Einstufung nach Nohl“ (2),
  • die konkrete Gefährdung im Detail beschreiben, sowie vorhandene (TOP) Schutzmaßnahmen festlegen (3). Wenn Sie in ein Textfeld klicken, werden daneben entsprechende Mustertexte angezeigt (4), diese werden von QUMsult geliefert. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, eigene Mustertexte zu formulieren (s. Abschnitt 1.5).
Bei Bedarf können zur Gefährdung entsprechende Maßnahmen aufgenommen werden (5).
Zudem werden relevante Rechtsvorschriften auf der rechten Seite angezeigt (6).

Im Reiter „Einsatzorte/EMKGefahrstoffe“ (1) können Sie Einsatzorte und / oder Stoffe einer Gefährdungsbeurteilung zuordnen (2).
Die Kreisdiagramme (3) spiegeln hierbei die Maßnahmenstufe der jeweiligen Gefährlichkeitsgruppe wieder (Haut, Einatmen, Brand und Explosion).

Wenn Sie auf das entsprechende Kreisdiagramm klicken, öffnet sich für den Stoff die Oberfläche für das EMKG.

Im Reiter „Maßnahmen“ (1) werden alle Maßnahmen der Gefährdungsbeurteilung aufgelistet.
Sie sind nach Gefährdung gruppiert. Über das anführende Icon der Maßnahme ist der Status erkennbar: offen (2), überfällig (3), erledigt (4), erledigt und wirksam (5).

Über diese Ansicht können Maßnahmen ebenfalls wieder gelöscht werden (6).

Im Reiter „Rechtsvorschriften“ (1) sehen Sie eine Auflistung aller relevanter Rechtsvorschriften zu einer Gefährdungsbeurteilung. Diese Liste wird automatisch aktualisiert, je nachdem welche Gefährdungsfaktoren Sie in der entsprechenden Gefährdungsbeurteilung ausgewählt haben.

Sie haben die Möglichkeit, den Gesetzestext im Internet zu öffnen (2) oder falls Sie einen Zugang zu PAUL – Rechtskataster für Arbeitsschutz- und Umweltrecht sowie Energierecht haben, die Rechtsvorschrift direkt in PAUL - mit allen relevanten Änderungen und Bedeutungen - zu öffnen (3).

Im Reiter „Dokumente“ (1) können Sie beliebige PDF-Dateien hochladen und so einer Gefährdungsbeurteilung zuordnen (2).

In der Auflistung der Dokumente wird zwischen automatisch gespeicherten Dokumenten (3) und von Ihnen selbst hochgeladenen Dokumenten (4) unterschieden. Eigene Dokumente können jederzeit wieder gelöscht werden (5). Bei automatisch erstellten Dokumenten kann nur die neuste / letzte Revision gelöscht werden; beim Löschen eines solchen Dokumentes wird auch die Revision der Gefährdungsbeurteilung wieder heruntergezählt.

Die Revision einer Gefährdungsbeurteilung können Sie über den Button „REVISION“ im Reiter „Stammdaten“ (6) erhöhen, dabei wird automatisch der Bericht der Gefährdungsbeurteilung im Reiter „Dokumente“ gesichert.

Klicken Sie auf einen Faktor, zu dem Sie eigene Mustertexte erfassen möchten (1).

Dort haben Sie die Möglichkeit, neue Mustertexte zu erfassen (2); dabei wählen Sie aus, zu welchem „Feld“ der Mustertext gehört (3) und erfassen anschließend den Text.

Wenn Sie Mustertexte löschen wollen, klicken Sie auf den Button zum Löschen (4), die Speicherung der Daten sowie das Löschen von Mustertexten erfolgt erst bei Verlassen der Oberfläche. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, vor dem Speichern den Löschbefehl zu revidieren (5).

Gefährdungsbeurteilungen organisieren, durchführen, auswerten und überwachen.

Produktinfo

Preise / Bestellen

Pro Unternehmensstandort ist eine Lizenz notwendig. Die jährliche Lizenzgebühr ist abhängig von der Anzahl der Beschäftigten am Unternehmensstandort.

Für die Anzahl von gleichzeitigen Usern gibt es keine Beschränkung, so können alle Mitarbeiter von überall auf die Daten zugreifen.

Für die unten genannten Themen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Angebot.

  • Gerne führen wir auch die Gefährdungsbeurteilung für Sie durch, weitere Informationen finden Sie hier.
  • Wenn Sie bereits Gefährdungsbeurteilungen in Ihrem Unternehmen dokumentiert haben (z.B. als Excel-Datei), können wir Ihre vorhandenen Daten auch gerne in Web SARA übernehmen : Preis auf Anfrage
  • Für Berater gelten Sonderkonditionen: Preis auf Anfrage 
Anzahl der Beschäftigten
im Unternehmen
Nutzungsgebühr*
1-50245,- EUR pro Jahr
51-500490,- EUR pro Jahr
501-3000980,- EUR pro Jahr
ab 3001Preis auf Anfrage

*zzgl. MwSt.

Bestellen

Per Rechnung direkt bei QUMsult bestellen

Bestellen

Webshop

Im Webshop bestellen und sofort loslegen

Nach Bestellung / Kauf erhalten Sie einen Zugang gültig für ein Jahr (Folgerechnung wird automatisch gestellt, falls Sie nicht kündigen) mit dem Sie die Software nutzen können (SaaS). 
 
Eine Kündigung ist bis zum Ablauf des Vertragsjahrs möglich ohne Einhaltung von Fristen. Nach Kündigung können Sie kostenlos auf Anfrage Ihre Daten als elektronische Datei (CSV und / oder SQL-Backup) erhalten.

Unsere Kunden / Ihre Ansprechpartner

Dominik Bährle

Dominik Bährle

Geprüfter IT - Projektleiter (Certified IT Business Manager)

Tel: 07 61 - 2 92 86-12

Dr. Thomas Wacker

Dr. Thomas Wacker

DIPLOM-PHYSIKER

Tel: 07 61 - 2 92 86-16

Jürgen Knopp

Jürgen Knopp

DIPL.-ING. VERFAHRENSTECHNIK

Tel: 07 61 - 2 92 86-13

Weitere Produkte von Web SARA

Gefahrstoffe

Gefahrstoffmanagement Betriebsanweisungen Gefahrstoffkataster

Mehr

AwSV-Anlagen

Betreiberpflichten erfüllen Merkblatt, Betriebsanweisung Anlagenkataster

Mehr

Anlagen

Prüfungen und Wartungen überwachen und verwalten Anlagenkataster

Mehr

Abfall

Daten erfassen Abfallbilanz füren Entsorgung managen

In Planung