Newsletter

Gefährdungsbeurteilung gegen „SARS-CoV-2 Corona-Gefährdungen“

Mund Nasen Masken gegen Corona / SARS-CoV-2

SARS-CoV-2: Gefährdungsbeurteilung aktualisieren

Die Infektionsgefahr durch SARS-CoV-2 fordert Unternehmen in vielerlei Hinsicht. Über den Sorgen ums wirtschaftliche Überleben, dürfen Arbeits- und Gesundheitsschutz nicht vernachlässigt werden. Weil Corona eine neue Gefährdung für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit darstellt, muss die Gefährdungsbeurteilung aktualisiert werden. Spezifische Gefährdungen durch das neuartige Virus müssen ermittelt und erforderliche Maßnahmen festgelegt werden.

Gefährdungsbeurteilung mit Software durchführen

Ergänzend zu Angeboten der Berufsgenossenschaften liefert QUMsult eine Lösung für alle Branchen und Unternehmensgrößen.

  • Die Gefährdungsbeurteilung SARS-CoV-2 ist webbasiert.
  • Enthaltene Gefährdungsfaktoren, auf Grundlage der Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA), sind zugeschnitten auf die „Corona-Gefährdungen“.
  • Vorgeschlagene Schutzmaßnahmen enthalten alle Anforderungen des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards sowie nützliche Tipps von Experten im Arbeitsschutz.
  • Gefährdungsfaktoren und Schutzmaßnahmen sind bereits vorausgewählt, können jedoch an betriebliche Gegebenheiten angepasst werden. 

Mit dieser Muster-Gefährdungsbeurteilung können Anwender spezifische Gefährdungen durch das neuartige Virus strukturiert ermitteln und geforderte Maßnahmen festlegen. Als Ergebnis erhalten sie eine aussagekräftige und rechtskonforme Dokumentation, die auch als Nachweis gegenüber zuständiger Behörde oder Zertifizierer dienen kann.

 

Jetzt 30 Tage testen

Das könnte Sie auch interessieren …