MailManagement: Personenbezogene Daten rechtssicher verwalten

Von der E-Mail zur Adressdatenbank

Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und fordert u.a., dass Unternehmen Auskunft über von ihnen gespeicherte Daten geben müssen und das Löschen und Sperren personenbezogener Daten gewährleistet ist.

Sie suchen ein Werkzeug, um personenbezogene Daten Ihrer Beschäftigten, Interessenten, Kunden und Lieferanten rechtssicher zu verwalten?

MailManagement bietet dazu folgende Funktionalitäten:

  • Sie können relevante Daten zu Personen und Firmen aus Kontakten per E-Mail oder Telefon einfach erfassen und Vorgänge zuordnen; ausgewählte E-Mails werden automatisch gespeichert.
  • Daraus entsteht eine zentrale, stets aktuelle Datenbank, auf die alle Beschäftigten im Unternehmen zugreifen können. Doppeltes Erfassen von Daten wird vermieden. Sie sparen Zeit und Geld.
  • Sie erfüllen auch Forderungen aus „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)“: U.a. müssen nämlich wichtige Dokumente und E-Mails elektronisch aufbewahrt werden, und zwar unveränderbar.

Technische Voraussetzung ist lediglich MS Outlook.


 

Das könnte Sie auch interessieren...